ServiceNow rückt Service Management in den Mittelpunkt des Unternehmens

„Do-it-yourself“ Automationsdienst für Geschäftsabläufe

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Mehr Automation, weniger Mühen: Die IT-Abteilungen erhalten neuen Freiraum, wenn Nutzer aus Fachabteilungen ihre Anwendungen selbst erstellen können.
Mehr Automation, weniger Mühen: Die IT-Abteilungen erhalten neuen Freiraum, wenn Nutzer aus Fachabteilungen ihre Anwendungen selbst erstellen können. (Bild: ServiceNow)

Der Anbieter von Enterprise-Cloud-Lösungen ServiceNow stellt ein neues Release für das durchgängige Service-Management in Unternehmen vor. Die aktuelle Version ermöglicht es, individuelle Anwendungen leichter zu erstellen, bietet neue Applikationen für die Service-Automatisierung sowie visualisierte Entscheidungshilfen für Manager.

Anwender aus allen Fachbereichen fragen immer stärker Service-Modelle nach, die auf IT-Konzepten basieren. Das gibt IT-Abteilungen die Möglichkeit, sich mit ihrer Prozesserfahrung in das Tagesgeschäft einzubringen. Viele Abteilungen wie etwa Personal und Recht oder das Facility Management nutzen in ihrem Arbeitsalltag bereits Service-orientierte Modelle. Die IT befindet sich dabei im Zentrum dieser Transformation und stellt das Gerüst (Framework) für Enterprise-Service-Management bereit.

Nutzer können damit festlegen, wie sich Dienste bereitstellen, Service-Workflows orchestrieren sowie auftretende Probleme automatisch korrigieren lassen. Zusätzlich lässt sich über das Framework definieren, wie Anwendungen die Leistung und Verfügbarkeit von Diensten überwachen. Die Bedienung ähnelt dabei der von Anwendungen aus dem Consumerbereich. Servicemodelle benötigen diese Art von Fundament, um die Anforderungen von Last (Load) und Skalierbarkeit zu unterstützen.

Das neue Release im Detail

Alle Anwendungen und Funktionen nutzen das gemeinsame Datenmodell der erweiterbaren ServiceNow-Plattform – so auch die Neuerungen der aktuellen Version:

Erweiterte, individuell erstellbare Anwendungen

  • Service Creator: Technisch weniger versierte Nutzer können Service-orientierte Anwendungen mit wenig Aufwand erstellen
  • Form Designer: Ermöglicht es, Formulare per „Drag und Drop“ schnell zu erstellen und zu ändern.

Service-Automations-Produkte

  • Facilities Service Automation : Leitet Anfragen an die entsprechenden Experten weiter und zeigt Vorfälle auf Gebäudekarten an
  • Visual Task Boards: Kanban-ähnliche virtuelle Tafeln, mit denen sich Aufgaben organisieren lassen. Zusätzlich steigern sie die Zusammenarbeit und Produktivität.

Werkzeuge für Entscheider und zur Visualisierung

  • Demand Management: Diese Anwendung bildet strategische Anfragen aus dem Tagesgeschäft IT-seitig ab und automatisiert einzelne Schritte im Investitionsentscheidungsprozess.
  • CIO Roadmap: Visualisierungs-Funktion, die Investment-Entscheidungen aus allen Geschäftsbereichen priorisiert in einer Timeline darstellt.

Applikationen für das IT Operations Management

  • Event-Management: Die Applikation sammelt Ereignisse aus der IT-Infrastruktur, die mit Tools von Drittanbietern erkannt wurden. Daraus kann das System Benachrichtigungen erstellen, die bestimmte Workflows in Gang setzen.
  • Configuration Automation: Steuert die Konfigurationen der IT-Infrastruktur und läuft nach Erweiterung nun auch in Umgebungen, die über Chef Data Center Automation gesteuert werden.

Die Produkte und Features des neuen ServiceNow-Releases bieten IT Business-Anwendern intuitiv zu bedienende Applikationen. Außerdem profitieren Nutzer von einem verbesserten Framework, das Services im gesamten Unternehmen verfügbar macht. Zum Beispiel können Business-Anwender mit dem Service Creator Dienste erstellen, um Aufgaben zu automatisieren, die bisher mühsam in Tabellen und über Email erledigt wurden. Für größere Projekte eignet sich ServiceNow Demand Management. Damit stellen Entscheider die Nachfrage aus einzelnen Abteilungen fest und können daraufhin über CIO Roadmap mit anderen Kollegen zukünftige Investments besprechen.

Nutzer können die Applikationen im aktuellen Release individuell für eine bestimmte Aufgabe erstellen und damit entsprechende Dienste automatisieren. ServiceNow bietet zudem komplette und anpassbare Applikationen wie zum Beispiel Facilities Services Automation. Anwender können die darunterliegende Infrastruktur über eine umfassende Sammlung an Technologien steuern, einschließlich ServieNow Event Management. Diese Anwendung erlaubt es, Probleme schnell zu beheben, die Geschäftsabläufe behindern.

Das neue ServiceNow Release ist ab sofort erhältlich.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42756520 / System-Management)