Für jeden Bedarf die richtige Lösung für den effizienten Datenaustausch

Die Vorteile von EDI as a Service

| Autor / Redakteur: Frank Heuer * / Florian Karlstetter

Übersicht zu EDI-Lösungen: vom klassischen Bereitstellungsmodell "inhous" gehosted bis hin zum Servicemodell, das in zwei Varianten zur Verfügung steht.
Übersicht zu EDI-Lösungen: vom klassischen Bereitstellungsmodell "inhous" gehosted bis hin zum Servicemodell, das in zwei Varianten zur Verfügung steht. (Quelle: Experton Group)

Electronic Data Interchange (EDI) ist in unterschiedlichen, bedarfsgerechten Varianten verfügbar. Insbesondere Cloud-EDI ist durch seine zahlreichen Vorteile eine attraktive Lösung. Dies ist ein Ergebnis des White Papers „EDI aus der Cloud: Leichter Einstieg in den effizienten Datenaustausch“ des IT-Dienstleisters Comarch und des Analystenhauses Experton Group

Electronic Data Interchange (EDI) bezeichnet den direkten und automatisierten Austausch von strukturierten Geschäftsinformationen zwischen den IT-Systemen von Geschäftspartnern über standardisierte Schnittstellen und Formate. Die manuelle Bearbeitung unternehmensübergreifender Geschäftsprozesse, beispielsweise die Abwicklung eingehender Bestellungen, bedeutet Zeit- und Arbeitsaufwand.

Gerade bei einer großen Zahl standardisierter Vorgänge ist das Handling durch Personen unwirtschaftlich. Zur Abhilfe wurde EDI entwickelt. Zwar gilt diese Methode des Datenaustauschs als eine seit vielen Jahren bewährte Lösung für den automatisierten Datentransfer zwischen Geschäftspartnern, aber auch als relativ teure. Daher nahmen bisher vornehmlich große Unternehmen entsprechende Angebote in Anspruch.

Um insbesondere auch kleinen und mittelständischen Unternehmen die Vorteile von EDI zugänglich zu machen, differenzierten sich neben dem „klassischen“ EDI Service-basierte Lösungen heraus: Statt das System anschaffen und selbst betreiben zu müssen, können die As-a-Service-Lösungen über das Web genutzt werden. Tiefergehendes Know-how für Installation und Betrieb ist nicht erforderlich, da dies der Dienstleister übernimmt.

EDI existiert heute in folgenden Ausprägungen:

„Klassisches“ EDI und EDI "as a Service"

Bei letzterem unterscheidet man zwischen den Varianten EDI aus der Cloud (Cloud-EDI) sowie Web-EDI.

„EDI aus der Cloud“ besteht aus einer Clearing-Plattform, die von einem Dienstleister bereitgestellt und in seinem Rechenzentrum betrieben wird. Eine weitere As-a-Service-Variante ist „Web-EDI“, auch als „Lieferantenportal“ bezeichnet. Mit Hilfe von Web-EDI haben Lieferanten ohne eigenes EDI-System die Möglichkeit, sich in das EDI-System des Kunden einbinden zu lassen.

Ein gängiges Beispiel hierfür sind große Handelsketten, die Bestell- und Liefervorgänge zwischen sich und kleineren Lieferanten mittels Web-EDI rationalisieren. Dies geschieht über ein Portal im Internet. Hier werden die Lieferanten über Aufträge informiert und können entsprechende Eingaben vornehmen. Diese werden dann standardisiert direkt an das System des Bestellers übermittelt. Web-EDI ist somit kein EDI im engen definitorischen Sinne, da nur die Systeme des Bestellers direkt angebunden sind und auf der Seite des Lieferanten die menschliche Schnittstelle verbleibt.

Übersicht zu EDI-Lösungen.
Übersicht zu EDI-Lösungen. (Quelle: Experton Group, 2012)

Web-EDI bietet dennoch sowohl für Lieferanten als auch für Besteller Vorteile. Lieferanten profitieren wie bei Cloud-EDI davon, nicht in Equipment investieren zu müssen sowie die (kostspielige) Implementierung in die eigenen Systeme und den Eigenbetrieb einsparen zu können.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35472920 / Business Process Management)