Status Quo: Dateiaustausch-Verfahren in Unternehmen

Die Notwendigkeit eines unternehmenstauglichen Datei-Transfers

Bereitgestellt von: Attachmate Group Germany GmbH

Der File-Transfer-Prozess in den meisten Unternehmen birgt Gefahren und ist oft nicht in der Lage, die Corporate-Governance-Anforderungen zu erfüllen.

Ein wichtiger Bestandteil informationsbasierter Arbeit ist der Austausch von Dateien zwischen Nutzern, zwischen Anwendungen und Nutzern, zwischen Unternehmenssystemen etc. So enthalten 25 Prozent aller Emails im Unternehmen mindestens einen Datei-Anhang und rund 98 Prozent der Bits, die durch E-Mail-Systeme strömen, entfallen auf Dateien statt auf Nachrichten.

Die vorliegende Studie liefert ein aktuelles Bild über die vorherrschenden Dateiaustausch-Verfahren in Unternehmen und das Ausmaß der Risiken, denen sich Unternehmen durch einen unkontrollierten Dateiaustausch aussetzen. Was daher erforderlich ist, um dieses Problem zu überwinden, ist Managed-File-Transfer (MFT – verwaltete Dateiübertragung) – eine Lösung, welche die vollständige Kontrolle über den Inhalt und den Lebenszyklus, Zugriffsrechte auf diese Informationen, die Revisionsfähigkeit und die Löschung von Daten gemäß den Corporate-Governance-Anforderungen ermöglicht.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 19.06.14 | Attachmate Group Germany GmbH

Anbieter des Whitepaper

Attachmate Group Germany GmbH

Feringastr. 11
85774 Unterföhring
Deutschland