Internet- und Telefonanschluss mit Cloud Apps aus dem Business Marketplace der Deutschen Telekom

DeutschlandLAN bringt Mittelständlern mehr Cloud-Angebote

| Autor / Redakteur: Kai Schwarz / Florian Karlstetter

Bei DeutschlandLAN kommen Telefonanlage, Mailserver und das zentrale Firmenadressbuch aus dem Netz. Dieses Angebot der Deutschen Telekom ist nun mit Cloud Apps aus dem Business Marketplace verknüpft.
Bei DeutschlandLAN kommen Telefonanlage, Mailserver und das zentrale Firmenadressbuch aus dem Netz. Dieses Angebot der Deutschen Telekom ist nun mit Cloud Apps aus dem Business Marketplace verknüpft. (Bild: Deutsche Telekom)

DeutschlandLAN ist ein Angebot der Deutschen Telekom für mittelständische Unternehmen, das nun mit Cloud Apps vom Business Marketplace der Deutschen Telekom verknüpft wird. So sollen Mitarbeiter über die Cloud noch schneller auf Firmendaten zugreifen können.

Die Deutsche Telekom hat ein Cloud-Paket mit einem Internet- und Telefonanschluss für den Mittelstand verknüpft. Ziel des Angebots ist es Mitarbeiter mittelständischer Unternehmen immer und überall Zugriff auf wichtige Firmeninformationen wie Rechnungen, Kunden-Mails oder Präsentationen zu ermöglichen.

Dirk Backofen, Leiter Marketing Geschäftskunden bei der Telekom Deutschland sagt, „dass Kunden beim Angebot DeutschlandLAN Connect S oder M zunächst einen IP- oder VDSL-Anschluss wählen und diesen mit Cloud Apps vom Business Marketplace der Telekom kombinieren können“.

DeutschlandLAN umfasst zusätzlich und kostenlos den Online-Meetingraum iMeet Basic, der für bis zu drei Teilnehmer Platz bietet. Sollen mehr Mitarbeiter, Kunden oder Partner an einem Online-Meeting teilnehmen, lässt sich iMeet laut Deutsche Telekom einfach aufstocken. Zusätzlich gibt es dann auch einen ein GB großen Speicher, über den die Teilnehmer Daten austauschen können.

Drei Cloud Apps zum Start

Die ersten zubuchbaren Cloud Apps des Angebots DeutschlandLAN kommen von Strato, Microsoft und Symantec. Die Mindestvertragslaufzeit bei allen Cloud Apps beträgt laut Anbieter einen Monat. Für den einfachen Austausch von Dateien und Dokumenten kann der Cloud-Speicher HiDrive von Strato gebucht werden, der jedem Kunden bis zu 1.000 GB zur Verfügung stellt. HiDrive wird in Deutschen Rechenzentren gehostet und kann bereits für netto 5,95 Euro (100 GB) monatlich gebucht werden. 500 GB des HiDirve-Speichers von Strato kosten netto laut Deutscher Telekom 19,95 Euro.

Cloud-Office

Office aus der Cloud verspricht die Cloud App Office365 von Microsoft. Das Cloud-Paket enthält Versionen der Microsoft Office-Programme Word, Excel und PowerPoint sowie eine lokale Desktop-Version, die pro Nutzer auf bis zu fünf Endgeräten installiert werden kann. In der Cloud App Office365 ist zudem eine E-Mail-Adresse mit Firmen-Domain und einem 50 GB großen Postfach enthalten. Die Version Office365 Small Business Premium gibt es laut Anbieter beispielsweise ab netto 11,45 Euro pro Nutzer.

Sicherheit aus der Cloud

Vom Telekom-Partner Symantec kommt eine Security-Lösung als Cloud App im Paket DeutschlandLAN. Mit „Symantec Endpoint Protection“ sollen Computer vor Viren, Würmer, Spyware und Trojaner geschützt werden. Der IT-Administrator hat die Möglichkeit, alle Computer, auf denen der Symantec-Client installiert ist, über eine Admin-Konsole zu überwachen, erklärt die Deutsche Telekom.

Immer aktuell

Automatische Updates sind bei allen Cloud Apps inklusive. Generell gilt für DeutschlandLAN, dass die Telekom die Ende-zu-Ende-Verantwortung übernimmt. Dazu gehört laut Anbieter neben der sicheren Bereitstellung der Betrieb der Anwendung, der verschlüsselte Datentransport sowie die Abrechnung.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42644492 / Office und Betriebssysteme)