Aktuelle Version von Hornetdrive steht ab sofort zum Download bereit

Deutscher Cloud-Speicherdienst erhöht Usability

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Mit Hornetdrive von Antispameurope können Nutzer ihre Daten vollverschlüsselt in der Cloud speichern und diese sicher vor dem Zugriff Unbefugter mit anderen Benutzern teilen.
Mit Hornetdrive von Antispameurope können Nutzer ihre Daten vollverschlüsselt in der Cloud speichern und diese sicher vor dem Zugriff Unbefugter mit anderen Benutzern teilen. (Bild: Antispameurope)

Der deutsche Cloud-Security-Provider Antispameurope hat seine Cloud-Speicherlösung Hornetdrive mit einigen Neuerungen versehen. Damit soll insbesondere die Benutzerfreundlichkeit erhöht und die Verwaltung der gespeicherten Daten verbessert werden.

Die wichtigste Änderung der neuen Version 3.2.1 betrifft alle Hornetdrive-Benutzer. Es ist nun optional möglich, die Schlüssel zu den einzelnen Drives nicht mehr ausschließlich lokal auf den Client-Systemen, sondern auch verschlüsselt in der Cloud zu speichern. Über das Encrypted Key Repository stehen die Schlüssel direkt auf einem neuen Gerät zur Verfügung, wenn sich Benutzer über den Hornetdrive-Client erfolgreich angemeldet haben. Eine Übertragung der Schlüssel auf neue Geräte per Einladung ist dann nicht mehr nötig. Dies erleichtert das Handling und die Nutzung des Cloud-Speicherdienstes bei neuen Client-Installationen.

Antispameurope zum SaaS-Branchenprimus gekürt

Hornetdrive ist „Best SaaS Service on the Market“

Antispameurope zum SaaS-Branchenprimus gekürt

03.06.14 - Der vollverschlüsselte Cloud-Speicher Hornetdrive von Antispameurope hat den EuroCloud Deutschland Award 2014 erhalten. Im Rahmen einer Gala in Köln wurde die Lösung in der Kategorie „Best SaaS Service on the Market“ ausgezeichnet. lesen

Für die Android-App sind zwei wichtige Features hinzugekommen: Auf Wunsch führt der Android-Client nur noch dann eine automatische Synchronisierung durch, wenn sich das Gerät in einem WLAN befindet – das spart Bandbreite und Kosten bei Mobilfunkverbindungen. Die neue Änderungshistorie liefert einen Überblick darüber, welche Änderungen es in den genutzten Drives ab einem auswählbaren Datum gegeben hat. Die Anzeige erfolgt alternativ als Liste oder in Form eines Dateibaums.

Benutzern mit einer Enterprise-Lizenz stehen zwei zusätzliche Funktionen zur Verfügung: Sie können nun einstellen, dass der Papierkorb eines Drives automatisch vom System nach einem bestimmten Zeitraum geleert wird. Des Weiteren lässt jetzt sich die Anzahl an Dateiversionen auf dem Server auch nach Anlegen eines Drives ändern.

Die Version 3.2.1 von HORNETDRIVE steht ab sofort auf www.hornetdrive.com, im Google Play Store und im Apple App Store zum Download bereit.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42759826 / Archivierung)