Policy für das Smartphone

Dell Kace für iOS und Android

| Redakteur: Ulrike Ostler

Mit Hilfe von Dell Kace K3000 können Unternehmen sowohl private als auch unternehmenseigene Mobilgeräte, die mit iOS und Android laufen, verwalten.
Mit Hilfe von Dell Kace K3000 können Unternehmen sowohl private als auch unternehmenseigene Mobilgeräte, die mit iOS und Android laufen, verwalten. (Bild: Dell KACE)

Mit „Kace K3000“ bringt Dell eine Mobile-Management-Software auf den Markt, IT-Verantwortliche sollen damit sowohl unternehmenseigene als auch private Mobilgeräte mit den Betriebssystemen iOS sowie Android verwalten und sichern können.

Mit dem Mobile-Management-Produkt Kace K3000 können IT-Abteilungen diese mobilen Endgeräte, egal ob unternehmenseigene oder zum Teil privat finanzierte und genutzte Geräte einfach unterstützen und absichern. Die Anwendung lässt sich eigenständig nutzen oder integriert in das Management-Tool „Kace K1000“ für ein umfassende System-Management.

In diesem Fall steht den Unternehmen nach Unternehmensangaben ein leicht bedienbares und leistungsfähiges Komplettsystem zur Verfügung, mit dem sich sämtliche Endpunkte von Desktops und Laptops über Server bis zu Mobilgeräten effizient überwachen und nachverfolgen lassen.

Die Leistungsmerkmale von K3000:

  • Sicherheits-Setup in einem Schritt: Die Lösung kann schnell eingerichtet werden – inklusive der drahtlosen Bereitstellung von Agenten auf den Endgeräten
  • Unterstützung gängiger Smartphones und Tablets: iPhones und iPads mit den Betriebssystemen iOS 4, 5 und 6 sowie Android-C2DM-fähige Smartphones und Tablets ab der Version 2.2
  • Gerätesicherung und Policy Management: Zum Schutz ihrer Daten können Unternehmen Profile verwalten, Geräte sperren und Daten per Fernzugriff löschen
  • Applikations-Management: Anwendungen lassen sich einfach auf alle Mobilgeräte verteilen
  • Nur eine Konsole für sämtliche Endpunkte: Wird die K3000-Software integriert in das System-Management per K1000, haben Administratoren mit nur einer einzigen Konsole alle mobilen Endgeräte, PCs und Server im Blick.

K3000 wird im Januar 2013 zunächst an Anwender der Dell-KACE-System-Management-Lösungen ausgeliefert. Voraussichtlich im Frühjahr 2013 ist die neue Anwendung allgemein verfügbar.

Das neue Werkzeug ergänzt das bisherige Mobile-Management-Portfolio von Dell, also: „Dell Wyse Cloud Manager“ und „Dell Mobile Device Management“ (MDM). Zusätzlich steht ein Angebot an entsprechenden Vor-Ort-Managed-Services von Dell bereit.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37276590 / Tools & Utilities)