Ausspähen von Daten schwer gemacht

Datenschutzsoftware schützt dezentrales Netzwerk

| Autor / Redakteur: Julia Rummel / Florian Karlstetter

Die Datenschutzsoftware von ER Secure schließt Sicherheitslücken mit wenigen Mausklicken und kann zur Hälfte per Fördergeld finanziert werden.
Die Datenschutzsoftware von ER Secure schließt Sicherheitslücken mit wenigen Mausklicken und kann zur Hälfte per Fördergeld finanziert werden. (Bild: Thorben Wengert / Pixelio)

In Zeiten, in denen das Ausspähen von Daten zum Hobby von Regierungsbehörden und Hackern gleichermaßen geworden ist, gilt es, beim Thema Datenschutz ein waches Auge zu haben. Dies trifft auf sämtliche Wirtschaftsbereiche zu, da Unternehmen immer mehr sensible Finanz-, Kunden- und Mitarbeiterdaten sammeln.

Die Baustoffhandelsgruppe bauXpert GmbH beispielsweise koordiniert via Cloud Computing 33 Standorte und speichert dazu in einem Rechenzentrum den gesamten Datenbestand von derzeit 16 rechtlich selbständigen Unternehmen.

Die Sicherheit der Kundendaten ist hier ein entscheidender Faktor – ebenso wie auch für die Gaugler & Lutz oHG, einen führenden Anbieter beziehungsweise Verarbeiter von Kern- und Spezialwerkstoffen für den Leicht- und Sandwichbau. Das hohe Sicherheitsbedürfnis wird allerdings vielfach von Datenschutzexperten ausgenutzt: Sie verlangen bis zu 2.000 Euro für die Ausbildung von Datenschutzbeauftragten, sichern sogar kleinste Unternehmen wie Fort Knox und halten dabei tagelang die IT-Mitarbeiter von ihrer eigentlichen Arbeit ab. Um dies zu vermeiden, haben beide Unternehmen den Datenschutzspezialisten René Rautenberg und seine Firma ER Secure engagiert. Er prüfte die bestehenden Systeme auf Sicherheitslücken.

Stefan Freis, Geschäftsführer der bauXpert GmbH.
Stefan Freis, Geschäftsführer der bauXpert GmbH. (Bild: bauXpert)

„Als Systemzentrale für 34 selbständige Baustoffhandelsstandorte sind wir unter anderem als ASP-Provider – Stichwort Cloud Computing – tätig“, berichtet Stefan Freis, Geschäftsführer der bauXpert GmbH. „Hierfür betreiben wir ein eigenes Hochgeschwindigkeitsrechenzentrum, das nicht nur sämtliche Applikationen, wie ERP-System, Kassen- und Zahlungssysteme, Planungssoftware sowie Kommunikations- und Speichersysteme zu Verfügung stellt, sondern auch den gesamten Datenbestand von derzeit 16 rechtlich selbständigen Unternehmen speichert und sichert. Dazu gehören neben allen Bewegungs- und Finanzdaten auch sämtliche personenbezogenen Kunden- und Mitarbeiterdaten. Das stellt natürlich besondere Anforderungen an den Datenschutz unseres Unternehmens.“

Deshalb hat sich der Geschäftsführer an Rautenberg gewandt und sich damit für die Lösung entschieden, die seiner Meinung nach zum einen am kostengünstigsten und zum anderen am effektivsten sowie in einem dezentralen Standortnetz am einfachsten durchführbar erschien.

Auch Dominic Lutz, Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Gaugler & Lutz oHG arbeitet aus ähnlichen Gründen mit dem Datenschutzspezialisten zusammen: „ER Secure wurde uns von einem unserer Partner empfohlen gerade als wir unseren Status Quo von einem externen, unabhängigen Dritten analysieren lassen wollten. Da wir Kunden in allen Branchen, also sowohl im KFZ-Zuliefererbereich als sogar auch in der Rüstungsindustrie haben, ist es wichtig, dass wir in punkto Datenschutz keine Sicherheitslücken aufweisen.“

Erste Bestandsaufnahme per Multiple Choice, dann aktive und passive Betreuung

Die von Rautenberg entwickelte Software führt eine Bestandsaufnahme durch, wofür nur wenige relevante Fragen beantwortet werden müssen – im Gegensatz zu anderen Programmen, die oftmals bis zu 2.500 Fragen stellen. Die Antworten werden meist in einer Multiple-Choice-Auswahl vorgegeben. Je nachdem, wie diese ausfallen, wird ein individueller Maßnahmenkatalog erstellt.

Klickt man bei der Frage nach dem Vorhandensein einer Firewall beispielsweise auf „Nein“, wird automatisch die Aufgabe erstellt, eine solche anzulegen. „Die Software ist einfach zu bedienen und sehr unkompliziert. Sie erlaubt die gleichzeitige Bearbeitung verschiedener Bereiche durch mehrere Mitarbeiter innerhalb eines Systems. Darüber hinaus und für uns entscheidend verknüpft sie das Thema Datenschutz in unserem dezentralen Netzwerk auf einem einheitlichen Standard“, so Freis.

Ergänzendes zum Thema
 
Hintergrund

Dominic Lutz, Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Gaugler & Lutz oHG.
Dominic Lutz, Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Gaugler & Lutz oHG. (Bild: ER Secure)

„Wir schätzen vor allem die Betreuung durch ER Secure, die – wenn nötig – auch telefonisch on the fly durchgeführt werden kann. Trotzdem sind die Mitarbeiter des Unternehmens nicht aufdringlich, sie kommen lediglich auf uns zu, wenn es für uns relevante Neuerungen umzusetzen gilt“, fügt Lutz hinzu.

Finanzierungshilfe durch EU-Fördergelder

Die Software von Rautenberg macht die Anwesenheit eines externen Datenschutzbeauftragten überflüssig und ist innerhalb eines Festpreises von maximal 3.000 Euro umsetzbar. Davon können 1.500 Euro durch EU-Fördergelder finanziert werden. „Bei der Beantragung der 50-Prozent-Förderung hat uns Herr Rautenberg unterstützt, woraufhin sie ohne Probleme genehmigt und ausgezahlt wurde“, berichtet Freis. Auch die Gaugler & Lutz oHG wird das Fördergeld noch beantragen. „ER Secure greift uns dabei unter die Arme, weshalb ich mir diesbezüglich keinerlei Sorgen mache“, so Lutz.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43061073 / Recht und Datenschutz)