Citrix bewirbt offenes und interoperables Cloud Computing

CloudStack unter Apache-Lizenz gestellt

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

CloudStack unterstützt verschiedene Hypervisoren: VMware, Oracle VM, KVM, XenServer und Xen Cloud Platform.
CloudStack unterstützt verschiedene Hypervisoren: VMware, Oracle VM, KVM, XenServer und Xen Cloud Platform.

Citrix hat die Open-Source-Plattform CloudStack 3.0.1 unter Apache License 2.0 veröffentlicht. Zudem unterstützt Citrix die Apache Software Foundation als Platin-Sponsor.

Nicht ganz frei von Pathos verkündet Citrix in einer Pressemitteilung "den nächsten Schritt gemäß seiner Strategie, offenes und interoperables Cloud Computing schnell zu verbreiten". Konkret heißt das: Die Open-Source-Plattform CloudStack wird ab Version 3.0.1 unter Apache License 2.0 gestellt.

Bislang war die im Vorjahr mit Cloud.com übernommene Lösung unter GNU Public License v3 (GPLv3) verfügbar. Der jetzige Lizenzwechsel soll offenbar für mehr Akzeptanz innerhalb der Community sorgen. So ist im CloudStack-Blog zu lesen, dass Projekte unter Apache-Lizenz bei einigen Entwicklern auf mehr Gegenliebe stießen. Zusätzlich hofft Citrix, von Verwaltungsprozessen (Governance und Stewardship) innerhalb der Apache Software Foundation zu profitieren.

Im Rahmen des Lizenzwechsels wird die laut Citrix 30.000 Mitglieder starke CloudStack.org-Community Teil des Apache-Incubator-Programms. Citrix unterstützt die Apache Software Foundation künftig zudem als Platin-Sponsor. Hierbei stelle man organisatorische, juristische und finanzielle Mittel für zahlreiche Projekte zur Verfügung.

CloudStack ist eine in Java geschriebene Software, mit der sich große Netzwerke virtueller Maschinen zu Clouds zusammenfassen lassen. Die Plattform unterstützt verschiedene Hypervisoren, darunter: VMware, Oracle VM, KVM, XenServer und Xen Cloud Platform. Anwender sollen mit der Lösung "Cloud-Services über eine offene, leistungsfähige, flexible und Amazon-kompatible Plattform" anbieten.

Citrix hat bereits eine Apache-CloudStack-Distribution mit kostenpflichtigem Support veröffentlicht. Die soll das Kernstück des eigenen Cloud-Infrastruktur-Portfolios bilden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32911440 / Middleware)