Unternehmenssteuerung braucht ein strategisches Informationsmanagement

Business Intelligence, Datenintegration und Datenintegrität eng verzahnt

| Autor / Redakteur: Nathan Jagoda * / Florian Karlstetter

Intelligence, Integration und Integrität sind die drei Kernbestandteile des strategischen Informationsmanagements.
Intelligence, Integration und Integrität sind die drei Kernbestandteile des strategischen Informationsmanagements. (Bild: Information Builders)

Mehr zum Thema

Bei Entscheidungen auf allen Ebenen können Unternehmen heute mehr Informationen aus den unterschiedlichsten Quellen nutzen als je zuvor. Die Informationsflut muss dazu in einem geregelten Workflow kanalisiert werden. Notwendig ist daher ein strategisches Informationsmanagement, das die Aufgaben rund um Business Intelligence, Datenintegration und Datenintegrität bündelt, um somit bessere Entscheidungen zu ermöglichen.

Strategisches Informationsmanagement erstreckt sich von der Erfassung und Aggregation der Daten über ein kontinuierliches Datenqualitäts-Management bis hin zur Bereitstellung aktueller und konsistenter Daten für Business-Entscheidungen. Damit entsteht der Unterbau für die Unternehmenssteuerung. Eine der wichtigsten Aufgaben in diesem Zusammenhang ist es, den Informationsfluss zu kanalisieren und Ursachen und Wirkungen von Entscheidungen zu bewerten. Dies ermöglicht, in einem kontinuierlichen Kreislauf immer wieder steuernd eingreifen zu können. Dieser Definition zufolge umfasst Informationsmanagement die Planung, Steuerung und Kontrolle der gesamten Datenstrategie und -architektur und damit der internen und externen Informationsflüsse eines Unternehmens.

Verdeutlichen lässt sich das Vorgehen an der Steuerung der Wertschöpfungskette (Performance-Management) eines Fertigungsunternehmens. Für eine effektive Unternehmenssteuerung müssen Lösungen für Prognosen (Forecasting) sowie Planung und Reporting implementiert sein. Vielfach orientiert sich das Performance-Management dabei an Methoden der Balanced Scorecard, die dafür einen guten Ausgangspunkt bietet.

Permanenter Soll-Ist-Vergleich nach dem Kreislaufmodell

Um eine optimale Überwachung und Kontrolle von Geschäftsprozessen auf strategischer und operativer Ebene zu erzielen, ist ein geschlossener Kreislauf auf allen Ebenen mit einer klar definierten Schnittstelle notwendig. Eine Verzahnung erfolgt über das Prozessdesign und die Definition strategischer und operativer Kennzahlen (Key Performance Indicators). Meilensteine auf strategischer Ebene sind die Ist-Analyse, die Definition von Unternehmenszielen, die Festlegung von Soll-Werten, das Prozessdesign und die zugehörigen KPIs.

Ziel dabei ist eine ganzheitliche Sicht auf essenzielle Unternehmensfunktionen zu bieten und somit die Basis zu schaffen, die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens besser steuern zu können. Das gilt für alle Kernfunktionen des Fertigungsunternehmens wie den Entwurf und die Konstruktion von Anlagen und Maschinen, die Beschaffung der Materialien und die Bestandsverwaltung, Produktion, Qualitätskontrolle, Lieferkettenausführung, Nachfrageprognostizierung und die Planung sowie die Lieferantensuche und -verfolgung. Im Kern geht es darum, die gesamte Wertschöpfungskette vom Rohstoff über die Logistik bis zum Endkunden effizienter überwachen und steuern zu können.

Performance Management umfasst in dieser Sicht sowohl das Ergebnis der Leistungserbringung als auch die gesamten dafür verantwortlichen Workflows. Die Umsetzung einer Balanced Scorecard erfolgt abgeleitet aus der Unternehmensstrategie und den Unternehmenszielen. Ein Beispiel wäre die Zieldefinition und Wirkungsanalyse einer Umsatzsteigerung im kommenden Geschäftsjahr um 10 Prozent oder der Erschließung neuer Absatzmärkte im In- und Ausland. Für einen Soll-Ist-Vergleich werden nachprüfbare Vorgaben in Form von KPIs formuliert.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42391688 / Business Intelligence)