Unterstützung von Active Directory und LDAP

Boxcryptor jetzt mit besserer Nutzerverwaltung

| Redakteur: Florian Karlstetter

Professionell verschlüsseln: Boxcryptor ermöglicht jetzt auch die Verbindung zu externen Benutzerverzeichnissen wie Active Directory oder LDAP.
Professionell verschlüsseln: Boxcryptor ermöglicht jetzt auch die Verbindung zu externen Benutzerverzeichnissen wie Active Directory oder LDAP. (Bild: Boxcryptor)

Dank der Unterstützung von Benutzerverzeichnissen wie Active Directory oder LDAP kann die Verschlüsselungslösung Boxcryptor jetzt noch komfortabler genutzt werden. Damit mausert sich die ursprünglich für den Endkundenmarkt entwickelte Software einmal mehr zum professionell nutzbaren Encryption-Tool für Cloud-Speicherdienste.

Mit Boxcryptor lassen sich Daten verschiedener Cloud-Speicherdienste einfach verschlüsseln. Die für Privatanwender kostenlos nutzbare Software ist mittlerweile für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar und unterstützt gängige Services wie Dropbox, Google Drive, SugarSync, Microsoft SkyDrive oder Box.net.

Neuerdings unterstützt Boxcryptor auch die Integration von externen Benutzerverzeichnissen wie Active Directory oder LDAP (Lightweight Directory Access Protocol) und eignet sich so für einen richtlinien-konformen Einsatz in Unternehmen: sobald neue Nutzer im Verzeichnis erstellt werden, werden diese automatisch zu Boxcryptor hinzugefügt und entsprechend wieder entfernt, wenn sie aus dem Verzeichnis gelöscht werden.

Android Encryption Interface

Zusätzlich nennt Secomba zwei weitere Neuigkeiten: eine neue Beta-Version für Mac, die sowohl OS X 10.10 Yosemite als auch iCloud Drive unterstützt, sowie die Veröffentlichung eines Android Encryption Interface. Mit diesem können Drittanbieter Funktionen von Boxcryptor in ihre eigenen Apps integrieren. Weitere Informationen gibt es auf der Website von Boxcryptor.

Boxcryptor 2.0 verfügbar und angetestet

Verschlüsselung mit Dateifreigabe und Richtlinienkontrolle

Boxcryptor 2.0 verfügbar und angetestet

06.06.13 - Neue Architektur, neues Design, neues Lizenzmodell – Secomba überholt die Verschlüsselungslösung Boxcryptor grundlegend, hebt das Werkzeug in die Cloud und verspricht professionelle Kollaborationsmöglichkeiten sowie die optimierte Integration ins Dateisystem. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42875931 / Content-Security)