Hosting-Dienstleister Centron bietet kostengünstigen Ausfallschutz

Ausfallsicherheit zum monatlichen Festpreis

| Redakteur: Florian Karlstetter

Centron bietet mit cProtect Daten- und Ausfall-Sicherheit für Hosting-Kunden zum monatlichen Festpreis.
Centron bietet mit cProtect Daten- und Ausfall-Sicherheit für Hosting-Kunden zum monatlichen Festpreis. (Bild: Centron GmbH)

Centron bietet Hosting-Kunden ab sofort einen Ausfallschutz von Web- oder Datenbankserver zum monatlichen Festpreis von 39 Euro. cProtect setzt auf die Virtualsierungstechnologie Hyper-V 2012 und soll eine ähnlich hohe Sicherheit wie ein klassischer Failover-Cluster bieten. Der Service eignet sich vor allem für E-Commerce-Betreiber.

Centron setzt bei cProtect auf die Microsoft Virtualisierungsplattform Hyper-V 2012. Um die Daten des Kunden zu sichern, setzt der Dienstleister auf dem gemieteten dedizierten Server des Kunden eine Virtual Machine auf und richtet darauf das Kundensystem ein.

Klienten können dabei aus einer Vielzahl an unterstützten Betriebssystemen wählen, denn dank nativer Unterstützung bietet Hyper-V 2012 eine optimale Basis für eine Reihe von Windows-Server-Betriebssystemen bei gleichzeitiger Kompatibilität zu Linux. Anschließend wird auf einem Backup-Server ein Replikat des Kundensystems angelegt, das im laufenden Betrieb alle fünf Minuten aktualisiert wird. Fällt das Originalsystem aufgrund eines System- oder Hardwarefehlers aus, lässt sich das Reservesystem in Sekundenschnelle starten. Ausfallzeiten während dem Disaster Recovery nach einem Systemcrash können so bei centron durch cProtect auf ein Minimum reduziert werden.

In der „Shared“-Option liegt das Image des Kundensystems auf einem Centron Server. Betreibt ein Klient zwei Dedicated Server, beispielsweise einen Web- und einen Datenbankserver, kann mit der „Private“-Option die Spiegelung über Kreuz erfolgen. Alle Daten des Kunden bleiben so ausschließlich auf seinen dedizierten Systemen. Die bei cProtect genutzte Architektur stellt keine zusätzlichen Anforderungen an Kundenanwendungen – bereits vorhandene Anwendungsstrukturen können direkt übernommen werden.

Zusätzlich zu dem aktuellsten Sicherungsstand lassen sich mit cProtect 15 weitere Wiederherstellungspunkte mit Abständen zwischen einer und zwölf Stunden einrichten. So ist eine schnelle Wiederinbetriebnahme im letzten funktionierenden Zustand möglich. Das von Centron betriebene Tier-3-Rechenzentrum garantiert durch redundant ausgelegte Infrastruktur und umfassende Sicherheitsmaßnahmen höchste Verlässlichkeit.

Ein Youtube-Video erklärt die Funktionsweise von cProtect:

Weitere Informationen zu cProtect bietet der B2B-Dienstleister im Internet.

Centron präsentiert IaaS ccloud v3

Mehr Linux-Distributionen und mehr Performance

Centron präsentiert IaaS ccloud v3

26.06.13 - Mit ccloud v3 aktualisiert Centron das eigene "Cloud Hosting"-Angebot. Damit unterstützt der Anbieter neben Windows Server 2012 auch weitere Linux-Distributionen und eine optimierte, vollautomatische Skalierung. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37895890 / Virtualisierung)