Geschäftsplanung aus der Cloud

Anaplan will das Spreadsheet revolutionieren

| Autor / Redakteur: Kriemhilde Klippstätter* / Elke Witmer-Goßner

Die Vorteile der mehrdimensionalen Planungs-Engine von Anaplan zeigen sich zum Beispiel an dieser Planung für den Verkauf.
Die Vorteile der mehrdimensionalen Planungs-Engine von Anaplan zeigen sich zum Beispiel an dieser Planung für den Verkauf. (Bild: Anaplan)

Für Unternehmen wird es immer wichtiger, schnell Entscheidungen treffen zu können. Bislang nutzte man dazu Spreadsheets, oft Hunderte davon – und die Übersicht ging verloren. Anaplan ist angetreten, diese Komplexität zu reduzieren und zudem dank Cloud-Computing, die gemeinsame Arbeit am Planungswerkzeug zu vereinfachen.

Die meisten Firmen nutzen heute Excel-Spreadsheets für all ihre Planungen. Das hat den Vorteil, dass der Anwender sie selbst erstellen kann. Schwierig wird es, wenn mehrere User an einem Blatt arbeiten. Die Resultate der aktuellen Version werden dann oft per Screenshot festgehalten. So entstehen unzählige Versionen, die alle eins gemeinsam haben: sie sind zweidimensional. Komplexe Entscheidungen mit vielen Variablen lassen sich damit schwer in den Griff bekommen.

Der patentierte Hyperblock basiert auf In-Memory-Technik.
Der patentierte Hyperblock basiert auf In-Memory-Technik. (Bild: Anaplan)

Anaplan basiert auf einer mehrdimensionalen Planungs-Engine („Hyperblock“), die in skalierbarer In-Memory-Technik angelegt ist. Nach Herstellerangaben soll sie mit Milliarden von Planungszellen und Tausenden von Anwendern klarkommen – und normalerweise in der Cloud residieren. Dazu wurde eine Vielzahl von Apps entwickelt, die als Open-Source-Programme zur Verfügung stehen („Anaplan App Hub“). Partner können aber auch selbst Apps entwerfen und sie gratis oder auch kostenpflichtig der Anaplan-Community anbieten.

Die Company mit Hauptsitz in San Francisco feiert derzeit Wachstumsrekorde und konnte im ersten Halbjahr 2015 den Umsatz um 134 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Gartner hat sie als „Visionär“ in die beiden Magic Quadrants „Corporate Performance Management“ (CPM) und „Sales Performance Management“ (SPM) aufgenommen. Bezahlt wird die Lösung übrigens nach Anzahl der Benutzer und Umfang des Geschäfts. Das europäische Headquarter sitzt in Paris, in Wien ein Büro. In Deutschland ist die Logarit GmbH in Neckargemünd als Anaplan-Partner tätig.

* Kriemhilde Klippstätter ist freie Autorin und Coach in München.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43712593 / Projekt Management)