SAPs bisher teuerster Firmen-Deal

Akquisition von Concur soll das Cloud-Geschäft beflügeln

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Mit der Akquisition von Concur durch die US-amerikanische Tochtergesellschaft kann die SAP AG ihr Geschäftsnetzwerk um den 1,2 Billionen US-Dollar umfassenden Markt für Geschäftsreisen erweitern.
Mit der Akquisition von Concur durch die US-amerikanische Tochtergesellschaft kann die SAP AG ihr Geschäftsnetzwerk um den 1,2 Billionen US-Dollar umfassenden Markt für Geschäftsreisen erweitern. (Bild: © SAP AG / Brian Wasson)

Rund 6,5 Mrd. Euro bzw. 8,3 Mrd. US-Dollar will der Softwarekonzern SAP in den Ausbau seines Cloud-Geschäfts investieren. Geplant ist die Übernahme des weltweiten Marktführers für Reise- und Reisekostenmanagement-Software Concur Technologies durch die US-Tochtergesellschaft SAP America.

Der Verwaltungsrat von Concur hat der Akquisition bereits einstimmig zugestimmt. Der Abschluss der Transaktion wird für das vierte Quartal 2014 oder das erste Quartal 2015 erwartet und steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Concur-Aktionäre, der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden und der Erteilung weiterer in diesem Zusammenhang üblicher Genehmigungen.

Weltweit größtes Geschäftsnetzwerk

Concur hat eine offene Plattform entwickelt, um alle im Bereich Geschäftsreisen tätigen Unternehmen miteinander zu verknüpfen, wie etwa Fluglinien, Hotels und Mietwagenzentralen. Mit seinen mehr als 23.000 Kunden, 4.200 Mitarbeitern und 25 Millionen aktiven Nutzern in über 150 Ländern ist Concur der international führende Anbieter im Markt für Verwaltungs- und Abrechnungssoftware von Geschäftsreisen. SAP wird nach der Übernahme sein Geschäftsnetzwerk mit einem Transaktionsvolumen von mehr als 600 Mrd. US-Dollar, das sind über 467 Mrd. Euro, jährlich betreiben, eine reibungslose Abwicklung von Handelsprozessen in über 25 Branchen bieten und somit einen 1,2-Billionen-US-Dollar-schweren Markt für Geschäftsreisen adressieren können.

Die Akquisition von Concur verdeutliche die strategische Bedeutung von Geschäftsnetzwerken, erklärte SAP-Vorstandssprecher Bill McDermott: „Wir gehen einen wichtigen Schritt, um in Zukunft das Geschäft innerhalb von Unternehmen und zwischen Unternehmen innovativ zu gestalten.“ Mit den Zukäufen Ariba, Fieldglass und eben nun Concur sei SAP klar der führende Anbieter für Geschäftsnetzwerke. Mit der SAP HANA-Plattform seien die Möglichkeiten, Geschäftsprozesse rund um Concur und das Geschäftsnetzwerk neu und innovativ zu gestalten, nahezu unbegrenzt.

Ausbau des Cloud-Business

Besonders hinsichtlich des Cloud-Geschäfts habe die Übernahme von Concur eine besondere Bedeutung, ergänzt McDermott, da Concur die Vision der SAP teile, Kunden zu helfen, ihre Geschäftsprozesse im Sinne von „run simple“ zu vereinfachen. „Die Cloud-Lösungen von Concur sind netzwerkbasiert und ermöglichen Reisenden den Zugriff auf kontextbezogene Anwendungen über jedes mobile Endgerät. Mit Concur-Lösungen erhalten Anwender professionelle Unterstützung sowie maximale Flexibilität, um die für sie richtige Entscheidung zu treffen. Kostenbewusstsein von Unternehmen geht damit nicht länger zu Lasten von Geschäftsreisenden“, so der SAP-Chef.

Gemeinsam werden die beiden Unternehmen mehr als 50 Millionen Anwender in der Cloud haben und somit mehr als jeder andere Anbieter von Cloud-Lösungen für Unternehmensprozesse. Gemessen am Umsatz wird SAP damit der weltweit zweitgrößte Cloud-Anbieter.

Erzielen signifikanter Synergien

  • Da die Mehrzahl der SAP-Kunden heute noch keine Lösungen von Concur anwenden, eröffnet sich jetzt die Möglichkeit, innerhalb der Bestandskunden von SAP zu wachsen. Und auch nur 30 Prozent der Concur-Kunden verwenden derzeit Lösungen der SAP. Dies eröffnet SAP die Möglichkeit, ihre Produkte bei den Concur-Kunden leichter zu platzieren.
  • Die Datenbasis von Concur gehört zur umfangreichsten der Branche. Kombiniert mit SAP HANA wird Concur seinen Kunden zukünftig zu jedem Zeitpunkt einen umfassenden Einblick und umfangreiche Analysemöglichkeiten tatsächlicher Ausgaben ermöglichen können.
  • Mobile Endgeräte stellen bei Geschäftsreisen und im Bereich Unterhaltung den wichtigsten Zugang dar. Als Innovations- und Marktführer im Bereich netzwerkbasierter und kontextbezogener mobiler Anwendungen wird SAP Concur unterstützen, das Angebot weiter auszubauen.
  • SAP wird ihre eigenen Lösungen für Reise- und Reisekostenmanagement in die Lösungen von Concur integrieren.

Bedingungen der Akquisition

Der Übernahmepreis von 129 US-Dollar pro Aktie entspricht einem Aufschlag von 20 Prozent auf den Schlusskurs der Concur-Aktie vom 17. September 2014, einem Aufschlag von 21 Prozent auf den volumengewichteten Einmonats-Durchschnittskurs pro Aktie und einem Unternehmenswert (Enterprise Value) von rund 8,3 Mrd. US-Dollar. Die Transaktion wird über eine Kreditfazilität in Höhe von bis zu 7 Mrd. Euro finanziert, die den Kaufpreis, die Rückzahlung von bestehenden Finanzverbindlichkeiten und die akquisitionsbezogenen Kosten abdeckt. SAP hat sich einem externen Ratingprozess durch zwei Agenturen unterzogen, dessen Ergebnisse zeitnah veröffentlicht werden.

SAP fest auf Cloud-Kurs

Immense Investitionen in Cloud-Software

SAP fest auf Cloud-Kurs

23.09.14 - SAP will zu einer Cloud Company werden. Das erklärte Bernd Leukert, der Vorstand für Produkte und Innovation, kürzlich vor Presse und Analysten. Die Applikationen des Softwareriesen sollen einfach, flexibel und modular werden. Dabei will man jedoch keinesfalls On-premise-Kunden außen vor lassen, sondern auf die Reise mitnehmen. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42960983 / Hersteller)